Mittwoch, 13. November 2013

Vegane PUMPKIN APPLE BUTTER



Wenn der Herbst in unsere Küchen einzieht, kommt man an Apfel, Zimt und Kürbis nur schwer vorbei. Über Pinterest bin ich hier auf eine Herrlichkeit namens Pumpkin Apple Butter gestolpert. Ein süßer Aufstrich, der in den USA im Herbst sogar der Peanut Butter den Rang abläuft und dort auch in den Supermarktregalen erhältlich ist. Als Apfel-Zimt-Jünger musste ich das selbstverständlich ausprobieren und das Rezept zu meinen Gunsten etwas anpassen. Für meine leicht abgewandelte Version benötigt ihr folgende Zutaten:



In den USA bekommt man Kürbispüree in Dosen im Supermarkt. Ich habe mein Pumpkin Puree selbst gemacht, denn das geht ruck zuck und lässt sich auch schon am Vortag gut vorbereiten. Hierfür halbiert man den Hokkaidokürbis und entkernt ihn. Die Kürbishälften werden dann nochmals in 3 gleiche Teile geschnitten und mit der Schale nach unten auf ein Backblech gelegt. Bei 180° C ca. 30-40 min backen und anschließend mit einem Löffel das weiche Fruchtfleisch herausschaben. Mit einem Pürierstab/Blender/Küchenmaschine und 2-3 EL Wasser (nur wenn der Kürbis trocken wurde) pürieren. Fertig ist das Kürbispüree.

Das Kürbispüree wird dann mit den restlichen Zutaten in einen Topf gegeben und einmal kurz aufgekocht. Danach unter gelegentlichem Umrühren bei geringer Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen. Die eingedickte Pumpkin Apple Butter wird dann mit dem Pürierstab/Blender/Küchenmaschine bis zur gewünschten Feinheit püriert. Wer Apfelstückchen mag, nicht zu heftig pürieren. Anschließend die PAB ein hübsches Glas umfüllen, auskühlen lassen und im Kühlschrank auf ihren Einsatz warten lassen.

Die Pumpkin Apple Butter schmeckt vorzüglich zu Keksen oder auf Toastbrot. In einem hübschen Einmachglas mit Schleife eignet sie sich auch bestens als kleines Geschenk oder Mitbringsel.

1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.at registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.at/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.at

    AntwortenLöschen